Sommerfest des Unterkreises Ahnatal

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Sommerfest des SPD-Unterkreises Ahnatal stand auch im Zeichen eines spannenden Menschen-Kicker-Fußballturnieres, dass allen Akteueren wie Zuschauenden viel Spaß bereitet hat.

Auf dem 2. Platz landete Inter Kassel, die mit einem Team von Spielern aus der Kreisliga A antraten. Das Team um Ezekiel Mjema war lediglich im Spiel gegen den Bayern Fanclub unterlegen.

Auf dem 3. Platz landete Rosengarten United aus Vellmar, welches für den AWO Unterstützerkreis Rosengarten bei dem Turnier antrat und bei dem starken Teilnehmerfeld überglücklich über diesen Erfolg war. Im diesem Team spielten Flüchtlinge, die in dieser Zusammensetzung bereits einen Tag zuvor am Integrationscup des Landkreises Kassel teilnahmen.

4.Platz Team Timon (Wahlkampfteam von Timon Gremmels) 

Auf den weiteren Plätzen waren die folgende Teams: 4.Platz Team Timon (Wahlkampfteam von Timon Gremmels), 5.Platz Rote Socken Vellmar (SPD Vellmar), 6.Platz Herz-Reha-Gesundheitssport (TSV Jahn Calden) und auf dem 7.Platz die Red Patriots Ahnatal (SPD Ahnatal).

In allen Teams waren besonderes talentierte Spielerinnen und Spieler zu sehen. Die besonders herausragenden Einzelleistungen wurden in verschiedenen Sonderwertungen durch das Teilnehmerfeld gewählt.

Der Pokal für das „unglaubliche Talent“ erhielt Anne Hänes, die Teamchefin der Red Patriots aus Ahnatal

Der Pokal für das „unglaubliche Talent“ erhielt Anne Hänes, die Teamchefin der Red Patriots aus Ahnatal. Auch wenn das sympathische Team aus Ahnatal am Ende trotz guter Spielanlagen überraschend auf dem letzten Platz landete, war sich das Teilnehmerfeld mit deutlicher Mehrheit einig, dass sie die Gewinnerin in dieser Kategorie sein muss, da sie in den Partien besonders viel sportliches Talent und Einsatz am Ball zeigte.

Den Pokal der „wahren Legende“ erhielt nahezu einstimmig Michael Humburg aus dem Team der Herz-Reha-Gesundheitssport. Nicht nur auf dem Spielfeld hat dieser Sportler gezeigt, was man alles mit viel Lebenserfahrung und guter Fitness noch schaffen kann. Er bedankte sich für diese Auszeichnung und widmete diese seinem Team, das tatsächlich an diesem Tag durchweg für eine tolle Stimmung sorgte.

In der Kategorie „Emotion pur“ ging die Auszeichnung an Walter Brück von den Roten Socken Vellmar. Timon Gremmels lobte den Vellmarer Ortsvereinsvorsitzenden für einen beherzten Einsatz, den er nicht nur heute auf dem Spielfeld, sondern auch sonst für die Partei und Gewerkschaft zeigt.

Der Pokal in der Rubrik „Alles richtig gesehen“ ging in Anerkennung und als Dank für besondere Leistungen als Unparteiischer der Pokal an Werner Praschek vom MSC Espenau Vellmar `75, der besonders viel Durchhaltevermögen an den Tage legte.

Für das leibliche Wohl sorgten die Ortsvereine Espenau mit gespendetem Kaffee, Kuchen und Popcorn

Für das leibliche Wohl sorgten die Ortsvereine Espenau mit gespendetem Kaffee, Kuchen und Popcorn.

Der Ortsverein Fuldatal hatte Brötchen und Bratwurst und der Ortsverein Ahnatal diverse Getränke  im Angebot.

 Der Ortsverein Fuldatal hatte Brötchen und Bratwurst und der Ortsverein Ahnatal diverse Getränke  im Angebot.