Bertolt Brecht war ein sozialkritischer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Die „Dreigroschenoper“ und auch „Mutter Courage und ihre Kinder“ sind vielen Menschen bekannt.
In den 1930er Jahren entstanden viele Gedichte und Lieder, die uns Sabine Wackernagel unter musikalischer Begleitung von Hartmut Schmidt auf fesselnde Art und Weise vorgetragen hat.

Sabine Wackernagel und Hartmut Schmidt auf der Bühne des FuldaTalerForumsSabine Wackernagel erzählt aus Brechts Leben - wie redegewandt er war und so die Frauen um den Finger wickeln konnte. Sie berichtet aber auch, welch schlechte Manieren er an den Tag legte.
Die ca. 150 Besucher im Fuldataler Forum hören gespannt zu. Sabine Wackernagel schafft eine angenehme Atmosphäre, in der die von ihr interpretierten Texte zum Nachdenken, Grübeln und Lachen einladen.

Stefanie Roß-Stabernack, Marie-Luise Brandstetter, Sabine Wackernagel, Hartmut Schmidt und Helga HeinemannParallel zu dem „Brecht-Abend“ nutzt Steffi Roß-Stabernack die Chance auf die Bürgermeisterwahl am 09. September 2018 aufmerksam zu machen.

Sie verspricht, wenn sie zur Bürgermeisterin gewählt wird, stets für die Fuldataler Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr zu haben, die Themen ernst zu nehmen und nach Lösungen zu suchen, die sowohl seitens der Gemeinde als auch seitens der Bürgerinnen und Bürger vertretbar sind.

Während der Pause verteilt Steffi Roß-Stabernack Eiskonfekt als Erfrischung und diverse alkoholische und antialkoholische Getränke können gegen eine freiwillige Spende verzehrt werden.
Es bietet sich die Gelegenheit gemeinsam über das aktuelle Politikgeschehen zu diskutieren und bereits Wünsche und Anregungen an Steffi Roß-Stabernack zu richten.

Sie betont, dass die auf den Stühlen verteilten „Wunschzettel“ und die Kugelschreiber jederzeit genutzt werden dürfen, um auch künftig viele Fragen beantworten zu können.

Die gesammelten Geldbeiträge sollen als finanzielle Unterstützung an soziale Einrichtungen in Fuldatal (wie z.B. das Wassererlebnishaus Simmershausen) gespendet werden.