Die SPD Fuldatal stellt sich den zukünftigen Herausforderungen

Liebe Fuldatalerinnen und Fuldataler!

Gerade die Erfahrungen mit der Pandemie haben gezeigt, dass wir soziale Wesen sind, die Zuversicht und Lebensfreude aus gelingenden Beziehungen bekommen können. Gemeinsam wollen wir uns für eine Politik einsetzen, die sich am Gemeinwohl orientiert, die für einen fairen demokratischen Diskurs steht und bei ihren Entscheidungen die Welt und die Zukunft unserer Kinder im Blick behält. Lassen sie uns zusammenhalten, gerade jetzt.

Wir danken unseren Wähler*innen für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere ehrenamtliche kommunalpolitische Arbeit! 

...für ein l(i)ebenswertes Fuldatal...

Gemeinsam für ein l(i)ebenswertes Fuldatal!

Gemeinsam arbeiten (von links nach rechts): Noah Stabernack, Burkhardt Krug, Hannelore Hesse, Alexander Brunsch, Jörg Moldenhauer, Susanne Murphy, Heidrun Gottschalk, Gabi Heinl, Kathrin Tollkötter, Joanna Kublik, Marc Fischer, Kirsten von der Ehe, Andreas Brand, Silke Hildebrandt, Stefanie Roß-Stabernack, Ingrid Hochhuth, Mahild Schuller, Dominik Fey, Nadine Helbach, Jessica Frank, Thomas Scheklinski, Antje Kühn, Jörg Müller, Jens Kühn, Birgfried Stabernack, Dirk Eberhardt, Jörg Buschbeck, Joachim Gottschalk, Armin Scheklinski, Manfred Dörrbecker, Gabriela Trabner sowie Marc Schölzel und Elke Milerski (oben nicht abgebildet).

 ...insbesondere für die folgenden Themen:

Kinder & Jugend  ⇔ Vereinsförderung & Ehrenamt Finanzen Straßenanliegerbeiträge abschaffen  Umwelt & Energie

Keine Kurve Kassel den ganzen Landkreis im Blick 

    

....des Gemeindevorstandes und der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung in einem würdigen Rahmen. Bei Sonnenschein und kühlen Getränken im Fulda-Freizeitzentrum in Knickhagen waren die zu Ehrenden fast vollständig der Einladung der Fuldataler SPD gefolgt.

Die SPD Fuldatal ehrt ihre ausgeschiedenen Mandatsträger*innen

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Jens Kühn dankte Maria Brandstetter, Helga Heinemann, Ingrid Hochhuth, Mahild Schuller, Dieter Rohde, Marc Schölzel, Karl-Heinz Burckhardt, Karlheinz Möhle und Andreas Carlos Hochhuth für ihre Mitarbeit in den politischen Gremien Fuldatals und übergab allen „rote“ Würste und dazu eine Flasche, die vielleicht den Abschied leichter macht!
Hanne Hesse hob hervor, wie lange Einzelne in unserer Gemeinde ehrenamtlich tätig waren: 55, 44, 26, 15, 10....Jahre! Respekt - allen ein großes Dankeschön! Ihre Erfahrungen werden fehlen, aber auch die „Neuen“ werden künftig mit Ihren Ideen die Gremien bereichern.