Sonne und ein schönes Ambiente im Fulda Freizeitzentrum Knickhagen. Dort traf sich die Fuldataler SPD, um ihre langjährigen Genossinnen und Genossen, die in diesem Jahr Jubiläum hatten, zu ehren. Von 13 zu Ehrenden kamen 8 nach Knickhagen, bei richtig guter Laune. Der Vorsitzende Thomas Scheklinski stimmten die Genossinnen und Genossen auf die Festlichkeit ein. Der SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Ulloth war gekommen, um Danke zu sagen und einen Bericht aus Wiesbaden zu geben. Dann folgten die Ehrungen für 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft.

MdL Oliver Ulloth bei seinem „Abriss“ aus Wiesbaden

MdL Oliver Ulloth bei seinem „Abriss“ aus Wiesbaden

Spannend waren die Geschichten, die die Genossinnen und Genossen erzählten, immer auf die Frage von Olly „Warum bist Du in die Partei eingetreten?“ Manche ernste, aber auch lustige Geschichte wurde erzählt. Bezeichnend war es, dass viele ihren Eintritt in die Partei mit dem Wirken und der Person Willi Brands begründeten. Auch war es spannend, wenn Thomas erzählte, was vor 40, 50, und 60 Jahren in der Welt politisch, wirtschaftlich, los war und welche Erfindung seinerzeit gemacht wurden, die das alltägliche Leben bereicherten. Manche und mancher erinnerte sich. Danke Thomas, dass Du in der Chronik dieser Jahre recherchiert hast. 

Die zu Ehrenden: Gabriele Heinl für 25 Jahre, Doris Brandstetter u. Gabriele Dietrich für 40 Jahre, Margrit Dodt, Renate Hellwig, Hartmut Kamphausen, Willi Klahold, Manfred Kleiber u. Gudrun Walther für 50 Jahre, sowie Hans-Georg Baermann, Karl-Heinz Jäckel, Horst Kaboth u. Hans Lange für 60 Jahre Mitgliedschaft.

v.l.: MdL Oliver Ulloth, Jörg Moldenhauer, Renate Hellwig, Gabriele Dietrich, Gudrun Walther, Doris Brandstetter, Hans Lange, Hans-Georg Baermann, Manfred Kleiber, Hartmut Kamphausen und Thomas Scheklinski

v.l.: MdL Oliver Ulloth, Jörg Moldenhauer, Renate Hellwig, Gabriele Dietrich, Gudrun Walther, Doris Brandstetter, Hans Lange, Hans-Georg Baermann, Manfred Kleiber, Hartmut Kamphausen und Thomas Scheklinski

Aber es wurde nicht nur für langjährige Mitgliedschaft gedankt, sondern der Genosse Jörg Moldenhauer der zum 1. Mai eingetreten war, bekam von Olly und Thomas das Parteibuch übergeben. Daraufhin wurde dann mit Augenzwinkern gesagt: „Das wir uns in einigen Jahrzehnten zur Ehrung wieder sehen“.

Oliver Ulloth und der SPD-Vorstand sagen „Danke!“ an alle Geehrten und verbinden dies mit großer Anerkennung für die Treue und die geleistete Mitarbeit. Im Anschluss wurde bei Getränken und gutem Essen noch gemütlich geschnuddelt.

 klimaschutz_arbeit_33f10.png